Christliches Leitbild

Im Zentrum steht das einzelne Kind, welches wir mit seinen Bedürfnissen ernst nehmen und in seinen Begabungen fördern und dem wir ein guter Wegbegleiter sein wollen.
Wir sind eine familienunterstützende Bildungseinrichtung auf der Basis christlicher Werte und Traditionen. Wir nehmen die Herausforderung der heutigen Zeit an und bieten Kindern Hilfe zur Identitätsentwicklung und zur Entwicklung von Beziehungsfähigkeit.

Wir gehen mit Kindern den Weg, Gott und die Welt zu entdecken und ihren eigenen Weg des Lebens und des Glaubens zu finden. Feste im Kirchenjahr und Gottesdienste sind fester Bestandteil unserer christlichen Kultur und lassen Gemeinschaft lebendig werden.

Der evangelische Kindergarten ist ein Ort gemeinsamen Lebens und Lernens. Wir achten Kinder als eigenverantwortliche und gemeinschaftsfähige Persönlichkeiten. Die Erfahrung christlichen Glaubens und christlicher Werte im täglichen Miteinander unterstützt die Persönlichkeitsentwicklung der Kinder.

Die Beschäftigung mit religiösen Themen, das Erleben von Religion im Alltag gehört zu unserem pädagogischen Selbstverständnis und unterscheidet uns von Anderen. Die Vielfalt religionspädagogischer Themen zeigt sich im wöchentlichen Kinderbibelkreis, Liedern, und stärkenden Gebeten, Geschichten, und festlichen Kindergottesdiensten. Die Kinder sind eingeladen, ihre eigene Religiosität zu entwickeln, in Freiheit und respektvollem Umgang mit anderen. Dies geschieht auch im Hinblick auf andere Kulturen und Religionen.

 

Du hast uns deine Welt geschenkt, Herr wir danken dir.
Du hast uns deine Welt geschenkt, Herr wir danken dir.

 

 

 

 

 

 

 

Leitsatz 1:

Unsere Arbeit gründet auf dem Glauben an das Evangelium von Jesus Christus und dem christlichen Welt- und Menschenbild.

Das heißt für uns:

Im vertrauensvollen Miteinander erfahren die Kinder Stärkung und Begleitung im Alltag, entdecken Antworten auf ihre Fragen nach Sinn und Orientierung und erleben die Kraft der Rituale. Ausgehend vom christlichen Menschenbild begegnen wir anderen Religionen und Kulturen mit Respekt und Achtung.

In einer Atmosphäre von Vertrauen und Geborgenheit erfahren die Kinder, dass sie von Gott bedingungslos angenommen und geliebt sind und dass sie unter dem Schutz und Segen Gottes stehen. Kinder lernen die Welt als Gottes Schöpfung kennen, die wir bewahren und verantwortungsbewusst gestalten.

In biblischen Geschichten und Themen, in Gebeten und Liedern sowie in den Festen des Kirchenjahres und in Familiengottesdiensten begegnen Kinder dem evangelisch geprägten christlichen Glauben.

Biblische Geschichte mit Belebungsmaterial. (Einzug in Jerusalem)
Biblische Geschichte mit Belebungsmaterial.
(Einzug in Jerusalem)

Leitsatz 2:

Wir betreuen, erziehen, bilden und begleiten die Kinder auf dem Weg zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit und unterstützen damit die Erziehung in der Familie.

Das heißt für uns:

Wir fördern Kinder ganzheitlich in ihrer individuellen Entwicklung. Dazu bieten wir den Kindern ihrem Alter entsprechende Lern- und Bildungsangebote an. Wir gehen dabei auf die Interessen und Fähigkeiten der Kinder ein.

Wir lassen die Kinder die Welt spielend begreifen, indem wir miteinander staunen und lachen. Gemeinsam singen wir, musizieren und bewegen uns. Wir erzählen Geschichten, reden und spielen. Durch den Jahreszyklus bietet die Natur viel was zum Erleben und Erforschen.

Experiment mit Wasser, die Kollegin dokumentiert dabei die Aussagen der Kinder.
Experiment mit Wasser, die Kollegin dokumentiert dabei die Aussagen der Kinder.

Wir helfen Kindern, ihre Stärken und Schwächen kennen zu lernen und anzunehmen und ermutigen sie, ihre Konflikte gewaltfrei lösen. Dazu arbeiten wir  mit anderen Institutionen wie Schulen,Förder- und Beratungsstellen, Jugendeinrichtungen und anderen Kindertageseinrichtungen zusammen, um uns gegenseitig zu unterstützen und zu ergänzen.

IMG_2311
Gewaltpräventionskurs

Leitsatz 3:

Wir suchen die Zusammenarbeit mit den Eltern auf der Grundlage von gegenseitigem Vertrauen, Wertschätzung und Offenheit in gemeinsamer Verantwortung zum Wohle des Kindes.

Das heißt für uns:

Erziehungspartnerschaft mit den Eltern, sie  sind die Experten Ihres Kindes und wir als Fachleute auf dem Gebiet der Pädagogik arbeiten Hand in Hand. Eltern sind uns die wichtigsten Partner.

Als Familien ergänzende Einrichtung unterstützen wir die Eltern in ihrer Erziehungsverantwortung. Durch regelmäßigen Informationsaustausch und Hospitationsmöglichkeiten geben wir Einblick in unseren Kindergartenalltag. Dadurch wird unsere Arbeit nachvollziehbar.

Wir fördern Elternkontakte und –Aktivitäten, z.B. durch Elternnachmittage, Begleitung bei Ausflügen, Zeit und Raum für Gespräche in der Abholzeit.

Ein Kindergartenvater ermöglicht uns einen Besuch auf seiner Arbeitsstätte
Ein Kindergartenvater ermöglicht uns einen Besuch auf seiner Arbeitsstätte
Elternnachmittag im Advent
Elternnachmittag im Advent
Begleitung beim Ausflug ins Lehmbruck Museum
Begleitung beim Ausflug ins Lehmbruck Museum

Leitsatz 4:

Träger und MitarbeiterInnen arbeiten eng zusammen und unterstützen sich gegenseitig zur Sicherung und Weiterentwicklung der Qualität der Kindergartenarbeit.

Unsere Informations- und Kommunikationswege sowie die Zuständigkeiten sind klargeregelt. Prozesse und Entscheidungen sind transparent und nachvollziehbar. Wir gehen mit unseren Ressourcen verantwortungsvoll und achtsam um.

Durch Maßnahmen wie Fortbildungen, Fachberatung und Personalentwicklungsgespräche fördern wir die Weiterentwicklung unserer fachlichen und persönlichen Kompetenzen und schaffen damit die Grundlage für Qualitätssicherung.

P1130752